Tipps für den Umgang mit Kindern

 - Machen Sie sich zum Motto: weniger reden - mehr handeln.

 

- Vermeiden Sie Diskussionen, "Predigten" und abwertende Kommentare.

 

- Geben Sie klare Instruktionen und eine unmittelbare Rückmeldung.

 

- Nutzen Sie Regeln und Rituale als Orientierungshilfen.

 

- Üben Sie Blickkontakt nach dem Motto: Schau mir in die Augen!

 

- Beachten Sie Positives mehr als Negatives.

 

- Sehen Sie über Kleinigkeiten hinweg.

 

- Belohnen Sie Anstrengungsbereitschaft.

 

- Bleiben Sie ruhig, haben Sie Geduld.

 

- Seien Sie liebevoll, gerecht, aber unbedingt konsequent.

 

- Tragen Sie den "Managerhut" und handeln Sie vorausschauend.

 

- Nehmen Sie Schimpfwörter bei Wutausbrüchen nicht persönlich und sind Sie nicht nachtragend.

 

Auszug aus dem Ratgeber: Eltern als Coach, A. Aust-Claus, P.M. Hammer

 

 

 

 

 

 

Coaching für Kids:

Die Voraussetzungen für den Schulerfolg sind vielfältig und hängen nicht nur von den naturgegebenen Fähigkeiten ab.

 

- Konzentration und Merkfähigkeit lassen sich trainieren.

- Strategien für optimales Lernen können den Weg zum Erfolg ebnen und die Motivation stärken.

- Entspannungsübungen und Fantasiereisen bringen das Maß an Ruhe, das notwendig ist, um

  innere Ressourcen zu erkennen und zu nutzen.

- Kreativitätsförderung bringt nicht nur die Freude am eigenen Gestalten, sondern stärkt darüber hinaus

  auch das Selbstwertgefühl.

 

In einer Übungseinheit werden die Voraussetzungen für erfolgreiches Lernen altersgerecht vermittelt, wobei auch das Spielerische nicht zu kurz kommen soll.

 

Ein Buch, das die wichtigsten Fakten enthält, wird von den Kindern im Kurs als Grundlage benutzt und weiter ausgestaltet. Es dient später als Merkbuch und Gedächtnisstütze.